Trennvorhänge Dreifeldsporthalle
Trennvorhang Sporthalle

Akustik- Trennvorhänge

Verpflichtung. Mehr als 5 Millionen Schulkinder und Sportler, Sportlehrer, Hausmeister und Hallenwarte haben regelmäßig mit Trennvorhängen von Trenomat zu tun. Mit mehr als 15.000 Anlagen weltweit.


Ob ein Trennvorhang 35 Jahre alt ist oder neuestes Baujahr, unsere Verpflichtung

sehen wir darin, für die jederzeitige Betriebsbereitschaft jeder einzelnen Anlage und

die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Menschen zu sorgen, die täglich damit in Berührung kommen. Wohlbefinden ist für uns kein leeres Wort. Sporthallen sind unterschiedlich hinsichtlich Architektur, Farbgestaltung, Material, Größe und vielem mehr.

 

Das Wohlbefinden der Nutzer wird hingegen in jeder Halle entscheidend geprägt von den akustischen Bedingungen in der Halle. Während der gesamten Nutzungsdauer

von 50, 70 oder mehr Jahren. Die Akustik entscheidet darüber, ob der Aufenthalt in einer Sporthalle  als angenehm oder als stressig und unangenehm empfunden wird. Von Konzentrationsschwächen über rasche Ermüdung bis zu ernsten gesundheitlichen Schäden.

Reg.-Nr. 011.090056
Reg.-Nr. 011.090056

Und Trennvorhänge als dominierend große Flächen haben einen entscheidenden Einfluss auf die akustischen Verhältnisse jeder Sporthalle. Die Schalldämmung von Trennvorhängen muss nach DIN 18032 mindesten 22dB (A) betragen. Seit August 2002 schreibt die gleiche DIN-Norm vor, dass Trennvorhänge zusätzlich zur Schallabsorption der Hallenteile beitragen müssen. Akustik-Trennvorhänge von Trenomat werden deshalb mit einer schallabsorbierenden Vliesoberfläche geliefert und tragen erheblich dazu bei, dass die für Sporthallen gewünschten Nachhallzeiten von ca. 3 Sekunden in großen und ca. 2,5 Sekunden in kleineren Hallen erreicht werden. Ihre Entscheidung als Architekt oder Betreiber für Akustik-Trennvorhänge von Trenomat bedeutet deshalb für Generationen von Schulkindern, Sportlehrern und Sportlern täglich erfahrbare Lebensqualität für die nächsten 50 und mehr Jahre.

Lärmschutz ist Umweltschutz und Lebensqualität

Für die Sprachverständlichkeit beim Sportunterricht und für eine Akustik in der Halle, die vom menschlichen Ohr als angenehm und klar empfunden wird, sollte die den störenden Echoeffekt beeinflussende Nachhallzeit in kleineren Hallen 2,5, in größeren Hallen 3 Sekunden nicht überschreiten.

 

Voraussetzung hierfür ist ein Schallabsorptionsgrad - das ist die Summe aller sonstigen schallabsorbierenden Maßnahmen in der Halle - und der Schalldämmung von Trennvorhängen ergibt, sollte in Turn- und Sporthallen, bei gleichzeitigem Sportunterricht von mehreren Klassen oder Gruppen einen mittleren Schalldruckpegel von 80-85 dB (A) nicht überschreiten. Diese Werte werden in den bestehenden Hallen wegen der hohen Schallreflektion herkömmlicher Trennvorhänge leider nur selten erreicht.

 

Der negative Einfluß von Trennvorhängen auf die Nachhallzeit ist seit vielen Jahren bekannt. Um diesen störenden Echoeffekt auszuschließen, wurde in der Vergangenheit häufig das Bespannungsmaterial von Trennvorhängen gelocht und gleichzeitig mit einer schalldämmenden Molton-Einlage hinterlegt.

 

Erfahrungsgemäß ist es mit dieser Konstruktionsart nicht möglich, die nach DIN 18032-4 geforderte Schalldämmung von 22 dB zu erreichen, die für den Lärmpegel in teilbaren Sporthallen ebenso wichtig ist wie die Schallabsorption.

 

Die Folgen sind ein Mangel an Konzentrationsfähigkeit, Ermüdung und Leistungsabfall, bis hin zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden.

 

Die neue Fassung der DIN 18032-4 von August 2002 schreibt deshalb sowohl 22 dB Schalldämmung als auch schallabsorbierende Trennvorhangoberflächen vor. (DIN 18032-4)

 

Nicht zuletzit auch unter wirtschaftlichen Aspekten - weniger erforderliche schallabsorbierende Maßnahmen im Wand- und Deckenbereich - empfiehlt sich der Einbau von schallabsorbierenden Trennvorhängen.

 

Der Bauherr und Generationen von Schulkindern, Sportleheren und Sportlern werden Ihnen dafür dankbar sein. (Einbaumöglichkeiten)

Da wird die richtige Wahl zur verantwortungsvollen Aufgabe, insbesonders hinsichtlich des zu verwendenden Behangmaterials. Deshalb bieten wir konsequent Materialien höchsten Qualitätsstandards an. (Behangmaterialien)

 

  • Umweltfreundlich
  • PVC-frei
  • Recyclingfähig
  • ohne Dioxinbildung im Brandfall
  • Schalldämmung R'w 22 dB
  • Hohe Luftschallabsorption